Startseite
Bilder
Kontakt-Impressum

Flekkefjord 2009
 
Nach langer Vorbereitung und des endlosen Wartens ging es im Juni 2009 nach Norwegen-nach Flekkefjord.
Wir sind 3 Angler die es schon seit Jahren gen Norden zieht.

Unsere Destinationen waren bisher Tysnes / Selbjorn / Farsund / Flekkefjord.Die ganz großen Fänge haben wir noch nicht gemacht, wurden aber jedes mal von einer beeindruckenden Natur entschädigt. Auch dies ist sicherlich ein Grund, weshalbsich jedes Jahr abertausende Angler nach Norden bewegen.
Für dieses Jahr haben haben wir wieder Flekkefjord gewählt, ein Grund dafür ist auch die schnelle Anreise.
Unsere Bootstouren führten uns von Flekkefjord durch Fjorde und Schären in Richtung Insel Hidra.Das Wetter lies es auch zu, das wir an der Südspitze von Hidra im offenen Meer angeln konnten.Bei diesen Ausflügen konnten wir schöne Köhler und Pollaks verhaften.Jedoch brauchten wir für diese Fahrstrecke viel Zeit. Wir nutzten diese, um uns die schöne Gegend anzuschauen, die an uns vorüber zog.Auf dem Weg nach Hidra, machten wir auch einen kurzen Stopp an der BBB.
Es war wie schon oft beschrieben – viele Boote, wenige Boote, viel Fisch, wenig Fisch.
Ein Stopp dort lohnt allemal.
Zum Abschluss unseres ersten Flekkefjord Besuches, machte wir eine Bootsfahrt auf dem Kanal durch die Stadt. Wir fuhren in den hinteren Fjord um zu wenden. Am Ausgang der Stadtlegten wir unser Boot an, um einen gemütlichen Stadtbummel zu machen. An diesem und eigentlich auch an den anderen Tagen unserer Angeltour, zeigte sich das Wetter von seiner schönsten Seite.
Der Süden ist zwar schwierig zu Befischen, Artenvielfalt und Landschaft entschädigen jedoch.
Um Hidra herum gibt es noch sehr viele schöne Angelreviere. Wenn es das Wetter zulässt, ist das offene Meer sicherlich ein Hotspots.
Der Hidrasund in Richtung Sira Grunnen wird sicherlich in diesem Jahr von uns favorisiert werden.Voraussetzung ist natürlich das Wetter, welches mitspielen muss.